von Christian Haslbeck

Fitnessstudios und Personal Trainer stehen oft vor der Herausforderung, ihre hochpreisigen Angebote überzeugend zu präsentieren. Hier kommt das ADPF-Framework ins Spiel – ein effektiver Ansatz, um potenzielle Kunden nicht nur anzuziehen, sondern sie auch für hochpreisige Angebote zu begeistern.

Aufklären: Glaubenssätze durchbrechen

Der erste Schritt ist Aufklärung. Dein Content sollte gängige Missverständnisse und Fehlinformationen im Fitnessbereich adressieren. Dies hilft, Glaubenssätze zu brechen und Vertrauen aufzubauen. Ein informierter Kunde erkennt den Wert Deines Angebots besser.

Demonstrieren: Erfolge sichtbar machen

Zeige, dass Dein Programm funktioniert. Erfolgsgeschichten, Kunden-Testimonials und vorher-nachher-Bilder sind überzeugend. Sie demonstrieren die Effektivität Deiner Methoden und motivieren potenzielle Kunden, sich für Dein Angebot zu entscheiden.

Personalisieren: Deine eigene Geschichte erzählen

Menschen verbinden sich mit persönlichen Geschichten. Zeige, wie Dir Dein Programm selbst geholfen hat oder wie Du individuell auf die Bedürfnisse Deiner Kunden eingehst. Dies baut eine persönliche Verbindung auf und erhöht die Glaubwürdigkeit.

Verkaufen: Klare Angebote präsentieren

Schließlich geht es um das Verkaufen. Stelle Dein Angebot klar und attraktiv dar. Betone den Mehrwert und die Einzigartigkeit Deines Programms. Eine klare Call-to-Action ist hierbei unerlässlich.

Das ADPF-Framework

Das ADPF-Framework basiert auf dem 80/20-Prinzip: 80% der Inhalte bieten Mehrwert und 20% sind dem Verkaufen gewidmet. Diese Balance ist entscheidend, um Glaubwürdigkeit zu wahren und gleichzeitig effektiv zu verkaufen.

Wenn Du Hilfe brauchst Dein Gym, Personal Training oder Online Coaching mit Neukunden zu füllen, dann vereinbare hier ein kostenloses Erstgespräch.

Bring dein Studio auf das nächste Level

Abonniere unseren Newsletter und erhalte die besten Vorlagen, Worksheets & Checklisten jedes mal ganz komfortabel in deinem Postfach.


Das könnte Dir auch gefallen

Google-Bewertungen in Empfehlungen umwandeln

Google-Bewertungen in Empfehlungen umwandeln
Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Success message!
Warning message!
Error message!