von Christian Haslbeck

In der schnelllebigen Welt des Fitness-Business gibt es viele Dinge, die du als Studio-Betreiber beachten musst, und die Wahl des richtigen Zahlungsintervalls gehört definitiv dazu. Dabei könnte man meinen, es sei nur eine Frage der Rechenart – aber das ist weit gefehlt. Vielleicht bist du überrascht zu hören, dass du mit deinem monatlichen Zahlungsmodell tatsächlich einen ganzen Monat im Jahr verschenkst. Wie, fragst du dich? Lass uns das mal genauer ansehen.

Monatliche vs. vierwöchentliche Zahlungsintervalle

Die meisten Fitnessstudios, wie wahrscheinlich auch deins, berechnen ihre Mitgliedschaften monatlich. Ein fester Betrag, der 12 Mal im Jahr fällig wird – das klingt doch simpel und nachvollziehbar, oder?

Aber warte, in einem Jahr gibt es eigentlich 52 Wochen, nicht 48. Wenn wir also statt monatlich vierwöchentlich abrechnen würden, hätten wir 13 Zahlungsintervalle statt 12. Einfach, aber genial, oder? Dieses eine zusätzliche Zahlungsintervall kann tatsächlich einen erheblichen Unterschied machen.

Beispielrechnung

Lass uns das anhand eines Beispiels durchrechnen. Nehmen wir an, du verlangst für eine Mitgliedschaft in deinem Studio 29,99€ pro Woche. Wenn du diesen Betrag monatlich abrechnest, multiplizierst du ihn mit vier (für die vier Wochen eines Monats) und erhältst so einen monatlichen Beitrag von 119,96€ pro Mitglied. Multiplizierst du das mit 12 Monaten und 150 Mitgliedern, landest du bei einem jährlichen Umsatz von 215.928€.

Jetzt schauen wir uns das Ganze mal mit einem vierwöchigen Abrechnungsintervall an. 29,99€ pro Woche multipliziert mit vier ergibt immer noch den selben Betrag von 119,96€ pro vier Wochen. Aber jetzt multiplizieren wir das mit 13 (für die 13 vierwöchigen Intervalle im Jahr) und 150 Mitgliedern. Und siehe da: Unser jährlicher Umsatz steigt auf 233.918€.

100% Profit

Das ist ein Plus von 17.990€ im Jahr! Einfach dadurch, dass du deine Zahlungsintervalle umgestellt hast. Das ist doch Wahnsinn, oder? Du hast im Grunde genommen einen ganzen Monat im Jahr “umsonst” gearbeitet, indem du auf eine monatliche Abrechnung gesetzt hast. Und das Beste ist: Das Plus von 17.990€ sind purer Profit!

Mein Vorschlag ist: Rechne jeden neuen Kunden AB HEUTE vierwöchentlich ab. Lade zudem jeden Deiner Bestandskunden vor ihrem Vertragsende bzw. kurz vor Vertragsverlängerung zu Dir ein, sprich kurz mit ihnen und mache sie darauf aufmerksam, dass Du das Abbuchungsintervall auf vierwöchentliche Zahlungen umstellst.

Kostenloser Rechner

Trage einfach Deine aktuellen Zahlen (Mitglieder, Preis pro Woche, Profit) in den Rechner ein und schau selbst, um wie viel Du Deinen Profit steigern kannst. 





Ergebnisse:

Monatliche Zahlung Vierwöchentliche Zahlung
Umsatz 0,00 € 0,00 €
Marge 0,00 € 0,00 €
Differenz der Nettomarge 0,00 €
Prozentuale Erhöhung der Nettomarge 0,00 %

>>> Du kommst hier auch zum Zahlungsintervall-Rechner!

Bring dein Studio auf das nächste Level

Abonniere unseren Newsletter und erhalte die besten Vorlagen, Worksheets & Checklisten jedes mal ganz komfortabel in deinem Postfach.


Das könnte Dir auch gefallen

Google-Bewertungen in Empfehlungen umwandeln

Google-Bewertungen in Empfehlungen umwandeln
Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Success message!
Warning message!
Error message!